Dieses Zitat von Erika Mann war gleichzeitig namensgebend für eine Biographie über sie. Über sie, die viele Projekte, Aufgaben und Abenteuer in ihrem Leben wahrnahm und lebte. Als Tochter von Thomas und Katja Mann und Enkelin von Hedwig Dohm entstammte sie einer bekannten und wohlhabenden Familie. Mit 18 Jahren begann sie ihre eigene Karriere, zunächst als Schauspielerin, dann als Journalistin. Mit ihrem politischen Kabarett, der Pfeffermühle, tourte sie in den 1930er Jahren durch Europa und versuchte auf diese Weise, den immer stärker werdenden Antifaschismus zu bekämpfen. Erika Mann genoss das Leben, stellte sich Herausforderungen, war verheiratet mit Männern und verliebt in Frauen. Nach der Emigration der Familie Mann in die Vereinigten Staaten wurde sie neben ihrer Tätigkeit als Autorin und Kriegsreporterin immer mehr die rechte Hand ihres Vaters Thomas Mann.

Marie-Louise Meyer-Harries wird am Donnerstag, den 17. März über Erika Mann und deren bewegtes Leben erzählen. Beginn ist um 19 Uhr.

Schreibe einen Kommentar